Loading...
Geschichte_18 2016-11-18T21:02:51+00:00

Lebe leichter hat mein Leben verändert.

gabib_vorher

Als ich vor etlichen Wochen bei meiner Freundin war, lag so ein Flyer bei ihr herum, den ich in die Hand nahm und las, ich weiß heute allerdings nicht mehr, was ich gelesen habe!

Ich legte ihn zurück und dachte, nein, das ist gar nichts für mich!

Mein Leben war nie einfach bis zu diesem Zeitpunkt. Ich war schon fast 10 Jahre in psychologischer Behandlung, mein Leben war ein Auf und Ab und erst als meine Eltern verstarben, war ich frei, frei von Aufgaben, Ängsten und Zwängen! Allerdings kam dann auch der große Absturz, ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt schon sehr viel zugenommen, fühlte mich körperlich überhaupt nicht mehr wohl, aß nur noch, auch heimlich, damit es andere nicht sahen.

In einer Sitzung fiel dann der Satz, kann es sein, dass du esssüchtig bist?? Dieser Satz saß, er hatte mich ins Mark getroffen, ich bin süchtig! Wir vereinbarten dann, dass ich alles aufschreibe, was ich zu mir nahm. In meinem Kopf drehte sich alles darum, ich wollte nicht, dass jemand anderes sah, was ich den Tag über alles konsumierte.

Also dachte ich mir eine Strategie aus, aß einfach viele Dinge nicht mehr, um es ja nicht aufschreiben zu müssen. Stolz ging ich in die nächste Sitzung, bereit mein Protokoll zu zeigen, doch es kam anders.

Die Psychologin gab den Link zu Lebe leichter mit dem Hinweis, dass eine andere Patientin mit diesem Programm so glücklich wäre, dass sie nun selber die Kurse geben wollte.

Ich schaute mir die Seite an und mein Interesse war geweckt, viele Kurse hatten schon begonnen, aber ich fand einen, der noch starten sollte und meldete mich an! Die Termine standen. Bei der Arbeit erzählte ich voller Stolz von meinem Vorhaben und konnte sogar noch eine Kollegin anstecken, die sich auch anmeldete. Wir waren an verschiedenen Orten im Kurs, hatten aber denselben Coach, Uli,  und so konnten wir uns wunderbar austauschen und anspornen.

Das Prinzip war einfach, 3 Mahlzeiten am Tag, keine Verbote, nur viel Bewegung und viel trinken. Bald hatten sich meine Essgewohnheiten verändert, mein Fokus wurde vom Essen weg auf anderes gerichtet, ich bekam Struktur, entwickelte einen Plan für mein Leben und das tat mir gut!

Schwer fiel es mir, Ziele zu setzen, weil ich immer Angst hatte, sie nicht zu erreichen. Mein Coach Uli hat aber immer wieder betont, dass nicht das Fallen an sich schlimm ist, sondern, dass ich immer wieder neu anfangen kann, und jedes Mal,  wenn ich wieder aufstehe habe ich eine neue Chance.

Es war gut für mich, in der Gruppe zu sein, zum einen zu hören, wie es den Anderen erging, zum anderen waren die verschiedenen Themen sehr hilfreich und interessant für mich.

Die Kilos sind gepurzelt, von Woche zu Woche: Ich bin jetzt, nach 5 Monaten Lebe leichter um 19,6 Kilo leichter und kann mein Leben in vollen Zügen genießen!

img_2732

Zusammen mit meiner Freundin schmunzele ich heute über meine Aussage: „Lebe leichter, das ist nichts für mich!“

Zurückblickend kann ich sagen, Lebe leichter hat mein Leben verändert, ich habe mich verändert und dafür bin ich sehr dankbar.

Ich danke meinem Vater im Himmel, der immer hinter mir gestanden ist und mir Kraft und Gelingen geschenkt hat.

Eins ist klar, ER hat mich lieb, mit oder ohne Kilos.

Gabi