Loading...
geschichte_11 2016-11-05T09:51:24+00:00

Rückblick auf 12 Wochen Lebe Leichter online mit Uschi

Im Januar 2014 habe ich beschlossen, mich von 168 kg Körpermasse zu verabschieden. Das Lebe leichter Buch, das schon länger in meinem Bücherschrank stand kramte ich hervor, mit dem Gedanken…“Was hab ich zu verlieren, außer Kilos“? Niemand glaubte daran, dass ich es DIESMAL schaffen werde. Ich auch nicht so ganz…..

Mittlerweile sieht das alles etwas anders aus.

Ich fand dann irgendwann die Lebe Leichter Gruppe bei Facebook, wo ich auch wertvolle Tipps bekommen habe. Irgendwann wollte ich dann auch professionell mit Unterstützung abnehmen und habe mich zum Onlinekurs angemeldet.

Obwohl ich alles schon gelesen hatte und mich auch recht gut „durchgewurschtelt“ habe, mußte ich ja nun 1x in der Woche „Rechenschaft ablegen“ und die Kapitel etwas genauer unter die Lupe nehmen. Das war manchmal ganz schön spannend…

Spannend waren auch die Urlaubswochen, die im Kurs lagen. Ich hatte ja jedes Jahr angekündigt, dass ich abnehmen muß, aber immer im Urlaub bin ich rückfällig geworden. Es ist so bequem, mal einen Burger oder Döner unterwegs zu essen…und dann das leckere Eis beim Italiener….Im Urlaub geht das schonmal…da kann man ruhig abends vorm Fernseher knabbern bis die Tüte leer ist, denn morgen gibts ne neue…und außerdem schmecken Flips nicht mehr, wenn sie 1 Nacht offen sind…..

Zu Hause bekam ich aber die Kurve nicht wieder, und hab weiter gegessen, worauf ich Lust hatte….und ich hatte grooooße Lust auf Essen, oooh jaaa.

Dieses Jahr gab es im Urlaub unterwegs Obst und Vollkornbrot. Geknabbert wurde nur ein bisschen direkt nach den Mahlzeiten und zu Hause halte ich mich weiterhin an die 3 Mahlzeiten und die Mengen. Ich hab sogar etwas abgenommen im Urlaub.

Für den Onlinekurs hatte ich mir 12 kg Abnahme vorgenommen. Das hat nun nicht so geklappt…es sind 16 kg geworden 🙂

Seit Januar nun schon 39,1 kg. Ich bin ziemlich glücklich darüber. Meine Kinder sind stolz auf mich, mein Mann glaubt wieder an mich, dass ich es diesmal schaffen werde, und ich erschrecke manchmal selbst über mich. Disziplin beim Essen war viele Jahre ein Fremdwort für mich.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Beate, Heike und Uschi, durch die ich gelernt habe, mein Leben leichter zu leben.

Liebe Grüße Carmen