Was ist, wenn nicht…??

Ich weiß nicht, wie dein Jahr 2018 gewesen ist. Konntest du dich locker an die drei Mahlzeiten halten und hast zufrieden nach dem einen Teller aufgehört? Sport ist für dich zur Selbstverständlichkeit geworden, du denkst nicht mehr ans Trinken, sondern tust es einfach. Vielleicht war 2018 DEIN Jahr. Ein Jahr, in dem du gut auf dich und deine Bedürfnisse geachtet hast. Ein Jahr, in dem du fürsorglich mit dir selber umgegangen bist, dich gesund, maßvoll und ausgewogen ernährt und dich regelmäßig bewegt hast.

Du hast dein Wunschgewicht erreicht und blickst jetzt voller Dankbarkeit zurück auf das, was du geschafft hast.

Wir gratulieren dir SEHR zu deiner Veränderung, und zu deinem neuen Selbstbewusstsein.

Vielleicht ist in dir der Wunsch entstanden selber Lebe-leichter-Coach zu werden. Andere Menschen zu unterstützen ihr Wunschgewicht zu erreichen. Dann kannst du dich gerne bei uns über die Lebe-leichter-Coachausbildung informieren. 2019 bieten wir auch im Norden eine Ausbildung an.

Die Termine findest du hier: http://lebe-leichter.com/ausbildungstermin/

Wer weiß, vielleicht ist Lebe leichter deine neue berufliche Perspektive. Wir freuen uns über deine Bewerbung.

Was ist, wenn nicht?

Was, wenn 2018 etwas aus dem Ruder gelaufen ist? Weil du es einfach nicht geschafft hast, über einen längeren Zeitraum konsequent zu sein. Weil die Herausforderungen viel zu groß und der Wille viel zu gering waren. Wenn die Motivation immer nur bis zum Abend gereicht hat. Wenn der Zeiger auf der Waage stetig nach oben gewandert ist und du völlig fassungslos über dich und dein eigenes Verhalten warst und bist. Was, wenn du trotz aller Vorsätze dein Ziel in 2018 nicht erreicht hast? Obwohl es doch so gut angefangen hatte.

Schäm dich nicht

Vielleicht hattest du am Anfang großen Erfolg. Alle anderen konnten es sehen. Vielleicht hast du sogar ein bisschen angegeben. Komm schon, das ist ja normal. Wenn die Kilos schwinden, die Hosen wieder passen und die Komplimente hageln. Aber du konntest das Gewicht nicht halten, wegen Situation X und Herausforderung Y, und überhaupt hatten sich die Lebe-leichter-Regeln noch nicht so ganz gefestigt. Jetzt ist das Jahr zu Ende, und du weißt, es muss sich etwas ändern. Mir schrieb letzte Woche eine Teilnehmerin, dass sie im Januar wieder in meinen Kurs kommt, obwohl sie sich so schämt, dass sie wieder zugenommen hat.

„Du darfst wiederkommen, wenn du das Schämen lässt.“, schrieb ich ihr.

Scham ist das letzte, was du gebrauchen kannst. Scham redet dir ein: „Du bist ein Fehler.“

Und jetzt sag ich dir mal was: „Du magst einen Fehler gemacht haben, aber du bist kein Fehler.“ Den einzigen Fehler, den du jetzt noch machen kannst, ist vor lauter Scham den Kopf in den Boden zu stecken.

Also, Kopf raus aus dem Sand, auf unserer Website einen Kurs raussuchen, anmelden und das Jahr 2019 zu Deinem Jahr machen.

Und weißt du was? In genau einem Jahr, kurz vor 2020, wirst du glücklich sein, dass du JETZT begonnen hast.

By |2018-12-28T11:00:41+02:00Dezember 28th, 2018|Allgemein|0 Comments