Tempo drosseln

Hast du dich mal dabei beobachtet, wie schnell du isst? Schnelles Essen führt oft dazu, dass wir zu viel essen. Einmal, weil das Sättigungsgefühl erst später einsetzt, zum Anderen, weil sich nach dem schnell aufgegessenem Teller ein bisschen Traurigkeit einstellt. Darüber, dass die Mahlzeit schon vorbei ist. Gerade dann, wenn du in Gesellschaft bist und die anderen noch reichlich auf ihrem Teller haben. Dann bist du eher versucht, nochmals nachzunehmen.

Na klar nimmst du nur vom Gemüse. Aber nachgeschöpft ist nachgeschöpft. Während sich das Gemüse sicherlich nicht kalorisch großartig niederschlägt, bleibt das Verhalten. Jetzt ist es vielleicht noch das Gemüse, aber ein paar Wochen später dann doch die Kartoffel, das Stück Fleisch, die Scheibe Käse und naja, du weißt ja selber wo das hinführt.

Deswegen: Wie wäre es, dich im Langsamessen mal zu üben? Hier ein paar Tipps für dich:

Leg dein Besteck immer mal wieder an die Seite.

Trink in der Zwischenzeit einen kleinen Schluck Wasser.

Beobachte deine Mitesser. Wieviel haben die noch auf ihrem Teller? Versuche als Letzte fertig zu werden.

Kaue dein Essen gründlich. Schnellesser schlingen oft das Essen runter, ohne es richtig gekaut zu haben. Verdauung beginnt ja schon im Mund. Und das, was du mit deinen Zähnen erledigst, braucht dein Darm nicht mehr zu leisten. Schlägt er gleich Purzelbäume vor Glück.

Mach Gabel oder Löffel nicht zu voll.

Iss nicht im Stehen oder Laufen.

Genieße das Essen ohne Ablenkung. Also weder Fernseher noch Buch.

Sei achtsam beim Essen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und ein schönes Wochenende wünscht dir das Lebe-leichter-Team

By |2019-01-30T13:57:57+02:00Februar 1st, 2019|Allgemein|0 Comments