Loading...

Susi Leichter

von Christine Gehrig, Lebe leichter Coach in Bamberg

So war Susi vor Lebe leichter. Schwerer. Bequemer. Ihre Gewohnheit war gewesen, einfach zu oft und zu viel zu essen – aus emotionalen Gründen wie Aufregung, Stress, Vorfreude, Langeweile und natürlich, weil sie einfach gerne aß. Meist war es Essen, das sich bequem nebenbei, durcheinander und schnell verputzen ließ.

Seitdem Susi leichter lebt,  sucht sie Alternativen und beschließt, mehr Abenteuer statt mehr Schokolade zu brauchen.

Sie hat gemerkt, dass Müdigkeit ihren Appetit befeuert und achtet seitdem auf einen guten Rhythmus. Wenn sie angespannt und unter Druck ist, schwingt sie bei der nächsten  Gelegenheit ihre Nordic Walking Stöcke.

Bewegung an der frischen Luft macht nämlich ihren Kopf frei.

Wenn sie viel gearbeitet hat und k.o. ist, macht sie sich ihren Lieblingstee und freut sich über die getane Arbeit. Diese Freude ist ihr Belohnung genug. Um sich das Leben zu versüßen, braucht sie keine Gummibärchen, sondern investiert in ihre Beziehungen, in schöne Erlebnisse und Begegnungen.

Dieses geniale Muster wendet sie auch beim Feiern an: Das Wichtigste sind die netten Menschen, die sie trifft, weniger das Essen.

Im Kollegenkreis gibt es öfters was zu feiern, da wird Kuchen und Pizza aufgetischt oder Sekt angeboten. Nicht immer greift Susi zu, manchmal packt sie ein Stück ein und isst es, wenn sie wirklich Hunger hat.

An den Wochenenden fällt ihr Zeitkorsett weg. Früher hat sie Leerlauf- und Langeweile-Löcher mit Essen gefüllt. Jetzt legt sie sich spannende Lektüre zurecht und hält nach erfüllenden Hobbys Ausschau.

Trotz ihrer neuen Disziplin gerät sie ab und zu in altes Fahrwasser. Sie hat die Pralinenpackung halb geplündert, da stellt sie sich die Frage: „Ist es jetzt nicht sowieso egal, ob ich den Rest auch noch esse? Dann ist wenigstens alles weg.“

Auch jetzt, im Süßrausch, kann sie eine gute Entscheidung für sich treffen. Sie besinnt sich auf den Satz: „Nichts schmeckt so gut, wie es sich anfühlt, schlank zu sein. Nachdem sie die angebrochene Schachtel gut weggeräumt hat, fühlt sie sich wie eine Heldin.

Ihre neuen guten Gewohnheiten fordern sie immer wieder aus ihrer Komfortzone. Manchmal findet sie es anstrengend, sich verändern zu müssen und denkt: „Wenn ich erst mal schlank bin, geht der Kampf ja weiter, dann muss ich mein Gewicht ja HALTEN.“

Dagegen setzt sie den Gedanken:

„Lieber kämpfe ich mit dem Wunschgewicht als mit überflüssigen Pfunden.“

Früher hat sie sich das Essen schöngeredet und ausgiebig von tollen Kochevents, Restaurantbesuchen und umwerfenden Buffets geschwärmt. Das tut sie auch jetzt gelegentlich noch, aber es ist nicht mehr ihr Lebensinhalt.

In einer schwierigen Lebensphase hatte ihr Essverhalten eindeutigen Suchtcharakter. Es war ihr Trost und ihr Halt.

Zum Glück hat sie einen Lebe leichter Kurs mit vielen netten Teilnehmern gefunden und einem tollen Coach, der sie sehr gut unterstützt. Christine Gehrigs Kurse sind in Bamberg, sie steht aber auch für Online-Coaching zur Verfügung. Ihre Kontaktdaten findest du auf www.lebe-leichter.com

By |2019-03-04T12:17:36+02:00März 8th, 2019|Allgemein|0 Comments