Nuss nach Maß

Letzte Woche bekam ich nach einer Veranstaltung eine riesige Tüte mit Walnüssen geschenkt. Einfach lecker, aber auch ein bisschen gefährlich. Ich mag zum Nachtisch gerne Naturjogurt, mit ein paar Nüssen drin. Ein paar ist allerdings relativ. Auch, wenn Nüsse wirklich super gesund sind, sie enthalten immerhin reichlich ungesättigte Fettsäuren. In großen Mengen sprengen sie unser Kalorienbudget. Wusstest du, dass Nüsse im Durchschnitt um die 600 kcal pro 100 g haben? Und wusstest du, dass eine kleine Handvoll ca. 30 g sind. Zwei Walnüsse im Jogurt, 4 – 5 Haselnüsse oder Mandeln im Müsli, das reicht. Letztens erzählte mir eine Teilnehmerin, dass sie abends immer gerne noch Nüsse nascht, aus der Tüte, weil da ja kaum Kohlenhydrate drin sind. 

Was haben alle immer nur mit „keine Kohlenhydrate“? Als hätten Eiweiß und Fett keine Kalorien. Und seit wann ist naschen ohne Kohlenhydrate bei Lebe leichter erlaubt? Sorry, aber wir essen dreimal am Tag, einen schönen Teller voll, mit dem was uns schmeckt. Gerne mal ne Nuss drin, aber wir versuchen das Knabbern zwischendurch und am Abend zu streichen. Egal ob Nüsse, Möhren, Gurken oder Schokolade. Zwischendurch ist zwischendurch, genknabbert ist geknabbert. Klar werden wir auch mal schwach, aber das sollte die Ausnahme bleiben. Wenn du nämlich immerzu denkst: „Ach, das hat ja keine Kohlenhydrate.“ Dann gewöhnst du dich an die Ausnahmen und dann werden die gleich schon wieder zur Gewohnheit. Dann reicht dir irgendwann die Handvoll nicht mehr und es wird eine zweite Handvoll, dann die Tüte und dann doch wieder die Marzipankartoffeln.

Also lassen wir es lieber gleich. Dosieren auch Nüsse in Maßen, und gut.

Einen schönen 1. Advent wünscht dir das Lebe-leichter-Team

By |2018-11-30T10:19:03+02:00November 30th, 2018|Allgemein|0 Comments