14:10 oder 16:8 – Du hast die Wahl

Hin und wieder werde ich gefragt, was ich von anderen Diäten halte. Grundsätzlich finde ich, gibt es viele Wege, die nach Rom führen. Wichtig dabei ist, dass du den Weg wählst, bei dem du in Rom bleiben kannst. Aktuell bezog sich die Frage auf 16:8 – Intervallfasten. Funktioniert bestimmt, wenn man sich dran hält, langfristig. Mit Lebe leichter fastest du auch, zweimal am Tag und einmal in der Nacht. Wie lang deine Pause ist, bestimmst du selbst. Ob du zwischen Frühstück, Mittagessen und Abendessen 5 Stunden einhältst, deine Entscheidung. Sind es nur 4 Stunden, bist du schon bei 16:8.

Bei Lebe leichter hast du die Wahl.

Am besten isst du deine Mahlzeiten so, dass sie gut in deinen Tagesrhythmus integriert werden. Und wenn du da nicht auf die Minute genau auf die Uhr schauen musst, ist das auch leichter.

By |2019-03-14T18:23:36+02:00März 15th, 2019|Allgemein|0 Comments